News

SCHANKWIRTSCHAFT
Fr. bis So.
ab 12 Uhr

KINO
Samstag, 5. August

18 Uhr Kinderfilm
Der Krieg der Knöpfe, 1961.
21:30 Uhr Hauptfilm
Chevalier, Athina Rachel Tsangari, Griechenland, 2015 (OMU)

weitere Kinotermine
9. September
Ama-San, Dokumentarfilm von Cláudia Varejão, 2016 (OMU)

MAP

DORFSTRASSE 6, 17268 TEMMEN-RINGENWALDE
T 039 881 279
SERVICE@PENSION-EISENBAHN.DE

Seit 1904 besteht unser traditionelles Ausflugs- und Vergnügungslokal. Mit dem Auto benötigt man eine gute Stunde aus dem Berliner Zentrum auf der Autobahn Richtung Stettin. Auch öffentlich sind wir gut erreichbar (www.bahn.de).
Der Gasthof liegt am Rande von Ringenwalde, einem hübschen Dorf in der Uckermark im Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin. Die letzte Eiszeit hat diese Landschaft erschaffen, mit ihren leichten Hügeln und Feldern, den vielen Seen und den bekannten tiefen Wäldern.
Wir führen eine ganzjährige Pension mit eigener Gaststube. Von Mai-September betreiben wir eine saisonale Schankwirtschaft mit Speisen und Getränken. Im Festsaal mit großer Bühne richten wir kulturelle Veranstaltungen und große Feiern aus.

FESTSAAL

Der Saal hat einen ganz besonderen Charme, den wir bewahren wollen. Seine bewegende Geschichte ist deutlich zu spüren und überall ablesbar. Aktuell sind wir dabei ihn so herzurichten, damit es ab 2017 ein regelmäßiges Kulturprogramm geben kann, mit Kino und Konzerten. Die große Bühne mit den Künstlerräumen auf beiden Seiten ist auch für Theateraufführungen geeignet.
Bei Veranstaltungen und Feiern kocht der
Chef de Cuisine Pierre Lejeune mit regionalen Produkten. Unsere Naturweine bezieht er direkt von ausgesuchten Winzern aus Frankreich.
Man kann den Saal auch mieten, ob mit oder ohne Service.

Kontakt bei Interesse
festsaal.ringenwalde@gmail.com

VERANSTALTUNGEN

KINO
Samstag, 5. August

18 Uhr Kinderfilm
Der Krieg der Knöpfe, 1961.
21:30 Uhr Hauptfilm
Chevalier, Athina Rachel Tsangari, Griechenland, 2015 (OMU)
Sechs Männer sitzen mitten im Ägäischen Meer auf ihrer Yacht. Um die Zeit totzuschlagen, spielen sie ein Spiel. Es ist mit einem harten und immer irrwitzigeren Wettbewerb verbunden. Körperteile werden verglichen und vermessen, gefolgt von Disziplinen wie Fensterputzen, Silberpolieren oder Seeigelsalat zubereiten. Aus Freunden werden Feinde – hungrige Feinde. Aber keiner der Männer denkt daran, von Bord zu gehen, ehe er nicht zum Gewinner gekrönt wurde. Dieser wird am kleinen Finger den Ring des Sieges tragen: den Chevalier.

weitere Kinotermine
9. September
Ama-San, Dokumentarfilm von Cláudia Varejão, 2016 (OMU)
Ein Sprung ins Wasser und das Licht der Nachmittagssonne bricht sich in den Wellen. Die Luft in der Lunge muss reichen, um auf dem Meeresgrund des Pazifischen Ozeans die Abalone-Muschel vom Felsen zu lösen. Ohne Sauerstoffflaschen und andere Hilfmittel kommt der Körper unter Wasser an die Grenzen seiner Fähigkeiten. In Wagu, einem Fischerdorf auf der Izu-Halbinsel, tauchen Matsumi, Mayumi und Masumi jeden Tag und wissen vorher nicht, was sie finden werden. Unter Wasser verwandeln sie sich mit ihren grazilen Körpern zu Meeresjägern. Die Ama-San in Japan tauchen seit über zweitausend Jahren auf diese Art und Weise auf der Suche nach Muscheln und anderen Meerestieren.

Up
Impressum
gem. § 5 Telemediengesetz:

Gasthof zur Eisenbahn
Marie du Vinage & Bert Gerlach GbR
Dorfstr.6
Telefon: 039881279
E-Mail: service@pension-eisenbahn.de